AGB

Bereich Groß­han­del

1. Allge­mei­nes:

a) Für unse­re Verkäu­fe gelten ausschließ­lich die nach­ste­hen­den Bedin­gun­gen. Entge­gen­ste­hen­de AGB des Käufers werden von uns nicht aner­kannt, auch dann
nicht, wenn wir seinen uns bekann­ten Bedin­gun­gen nicht wider­spre­chen.
b) Durch Auftrags­er­tei­lung erkennt der Käufer die dies­sei­ti­gen Vertrags­be­din­gun­gen an. Unse­re AGB gelten dann auch für alle zukünf­ti­gen Geschäf­te mit dem
Käufer, selbst wenn dies nicht noch­mals ausdrück­lich verein­bart wird.
c) Ände­run­gen, Ergän­zun­gen sowie Neben­ab­re­den bedür­fen in jedem Fall unse­rer schrift­li­chen Bestä­ti­gung. Wir liefern ausschließ­lich an Gewer­be­trei­ben­de,
sofern von uns nichts ande­res schrift­lich bestä­tigt wird.

2. Vertrags­schluss:

a) Die in unse­ren Prospek­ten, Preis­lis­ten und Werbe­un­ter­la­gen aufge­führ­ten Ange­bo­te sind freiblei­bend, insbe­son­de­re bleibt Zwischen­ver­kauf vorbe­hal­ten.
b) Durch die Bestel­lung des Käufers und nach­fol­gen­de schrift­li­che Auftrags­be­stä­ti­gung, Rech­nungs­er­tei­lung oder Liefe­rung durch uns kommt ein Kauf­ver­trag
zustan­de.
c) Erhal­ten wir nach Vertrags­ab­schluss ungüns­ti­ge Auskünf­te über die Boni­tät des Käufers, sind wir berech­tigt, eine Voraus­zah­lung zu verlan­gen oder vom Vertrag
zurück­zu­tre­ten.

3. Prei­se, Preis­än­de­rung, Jahr­gangs­än­de­rung:

a) Unse­re Preis­an­ge­bo­te sind unver­bind­lich.
b) Es haben ausschließ­lich die Preis­an­ga­ben in unse­ren jeweils aktu­el­len Prospek­ten und Preis­lis­ten Geltung.
c) Die Prei­se verste­hen sich ohne Mehr­wert­steu­er.
d) Nach Vertrags­ab­schluss eintre­ten­de Kosten­stei­ge­run­gen für den Bezug der Ware, insbe­son­de­re durch gesetz­li­che, mono­pol­recht­li­che und steu­er­recht­li­che
Abga­ben, gehen zu Lasten des Käufers. Der Käufer ist bei einer Kosten­stei­ge­rung von mehr als 5 % berech­tigt, vom Vertrag zurück­zu­tre­ten.
e) Jahr­gangs­wech­sel vorbe­hal­ten. Falls nicht anders gewünscht, liefern wir bran­chen­üb­lich für ausver­kauf­te Jahr­gän­ge den Nach­fol­ge­jahr­gang.

4. Liefer­zei­ten, Liefer­hin­der­nis­se, Rück­tritt:

a) Von uns avisier­te Liefer­zei­ten sind unver­bind­lich, es sei denn, wir haben uns durch ausdrück­li­che Zusa­ge verpflich­tet, zu einem festen Termin zu liefern. Durch
höhe­re Gewalt oder eintre­ten­de Betriebs­stö­rung durch den Liefe­ran­ten wird die Dauer der Liefe­rung durch die Leis­tungs­stö­rung verlän­gert. Inner­halb der
gesetz­ten Frist wird die Dauer der Leis­tungs­stö­rung verlän­gert.
b) Im Falle höhe­rer Gewalt oder weite­rer von uns nicht zu vertre­ten­der Umstän­de, wie etwa nicht zeit­ge­mä­ße Liefe­rung durch den Vorlie­fe­ran­ten oder
Einfuhr­be­schrän­kun­gen, werden die gegen­sei­ti­gen Leis­tungs­pflich­ten suspen­diert. Über­schrei­ten die Liefer­ver­zö­ge­run­gen die Dauer von sechs Wochen, sind die
Partei­en hinsicht­lich des betrof­fe­nen Leis­tungs­um­fangs zum Rück­tritt vom Vertrag berech­tigt. Weiter­ge­hen­de Ansprü­che sind ausge­schlos­sen

5. Versen­dung, Gefah­ren­über­gang:

Liefe­run­gen erfol­gen ab unse­rem Lager an den von ihnen gewünsch­ten
Versen­dungs­ort. Wird ein solcher nicht ange­ge­ben, ist Versen­dungs­ort die von Ihnen ange­ge­be­ne Geschäfts­adres­se.

6. Mängel/Beanstandungen

Die Ware ist bei Anlie­fe­rung auf offen­sicht­li­che Mängel zu unter­su­chen. Fehl­men­gen und Bruch­schä­den sind dem Fahrer zu melden und von diesem schrift­lich
bestä­ti­gen zu lassen, andern­falls können dies­be­züg­li­che Mängel nicht aner­kannt werden.

Even­tu­el­le Bean­stan­dun­gen sind inner­halb acht Tagen nach Empfang der Ware geltend zu machen. Wein­stein­aus­schei­dun­gen sind natur­be­dingt und können nicht als Rekla­ma­ti­on geltend gemacht werden.

7. Zahlun­gen:

Für die Liefe­rung unse­rer Ware sind Zahlun­gen in bar oder per SEPA-Last­schrift­ver­fah­ren möglich. Wird Ware mit gleich­zei­ti­ger Rech­nungs­stel­lung gelie­fert, sind unse­re Rech­nun­gen inner­halb von 8 Tagen ab Rech­nungs­da­tum ohne Abzug zur Zahlung fällig. Kommt der Kunde in Zahlungs­ver­zug, sind wir berech­tigt, Verzugs­zin­sen von 10 % über dem jewei­li­gen Basis­zins­satz der Deut­schen Bundes­bank zu berech­nen. Im Falle einer Rück­last­schrift berech­nen wir 7,00 EURO inkl. der entstan­de­nen Bank­ge­büh­ren, sowie Zinsen in Höhe von 10% über dem jewei­li­gen Basis­zins­satz ab dem 11. Tag nach Rech­nungs­da­tum.

8. Eigen­tums­vor­be­halt:

Wir behal­ten uns das Eigen­tum an der Kauf­sa­che bis zum Eingang aller Zahlun­gen aus dem Vertrag vor. Der Käufer darf die Gegen­stän­de weder verpfän­den noch
zur Siche­rung über­eig­nen. Bei Pfän­dun­gen oder sons­ti­gen Eingrif­fen Drit­ter hat uns der Käufer unver­züg­lich schrift­lich zu benach­rich­ti­gen. Bei vertrags­wid­ri­gem
Verhal­ten des Käufers sind wir berech­tigt, die Kauf­sa­che zurück­zu­neh­men.

9. Leer­gut:

Flaschen­trä­ger und dazu­ge­hö­ri­ges Leer­gut (Flaschen) werden nicht mit gekauft, sondern verblei­ben in unse­rem Eigen­tum. Bei Rück­ga­be der Flaschen­trä­ger samt
Leer­gut wird dies gutge­schrie­ben. Befin­den sich Fremd­fla­schen im Flaschen­trä­ger wird nur der Flaschen­trä­ger gutge­schrie­ben.

10. Zahlungs­ein­stel­lung:

Bei Zahlungs­ein­stel­lung, oder drohen­dem Insol­venz­an­trags­ver­fah­ren werden alle unse­re Forde­run­gen sofort fällig. Unser Kunde ist außer­dem zur
Bestands­auf­nah­me und Ausson­de­rung hinsicht­lich unse­rer Liefe­run­gen verpflich­tet und hat alle Maßnah­men zu tref­fen, um unser Eigen­tum zu sichern, sowie
uns und unse­ren Beauf­trag­ten den Zutritt zum Lager zu gestat­ten und uns an Ort und Stel­le über alle Einzel­hei­ten zu unter­rich­ten und die Wegnah­me der
gelie­fer­ten Waren zu gestat­ten.

11. Liefe­rung:

Die Liefe­rung erfolgt frei Haus im Zuge unse­res Touren­pla­nes, eben­erdig bis hinter die erste verschließ­ba­re Türe.  Bei Post­ver­sand fallen Verpa­ckungs- und Versand­kos­ten an.

12. Erfül­lungs­ort, Gerichts­stand:

Erfül­lungs­ort ist der Versen­dungs­ort bzw. Geschäfts­ort des Kunden.
Bei allen sich aus dem Vertrags­ver­hält­nis erge­ben­den Strei­tig­kei­ten ist ausschließ­li­cher Gerichts­stand der Sitz des Verkäu­fers, wenn der Bestel­ler Voll­kauf­mann, juris­ti­sche Person des öffent­li­chen Rech­tes oder ein öffent­lich-recht­li­ches Sonder­ver­mö­gen ist. Wir sind auch berech­tigt, am Haupt­sitz des Bestel­lers zu klagen. Der glei­che Gerichts­stand gilt, wenn der Bestel­ler keinen allge­mei­nen Gerichts­stand im Inland hat, nach Vertrags­schluss seinen Wohn­sitz oder gewöhn­li­chen Aufent­halts­ort aus dem Inland verlegt oder sein Wohn­sitz oder gewöhn­li­cher Aufent­halts­ort bei der Klage­er­he­bung nicht bekannt ist. Es gilt ausschließ­lich deut­sches Recht unter Ausschluss der Geset­ze über den inter­na­tio­na­len Kauf beweg­li­cher Sachen, auch wenn der Bestel­ler seinen Firmen­sitz im Ausland hat.

13. Salva­to­ri­sche Klau­sel:

Soll­ten einzel­ne der vorste­hen­den Bestim­mun­gen ganz oder teil­wei­se unwirk­sam sein oder werden, so bleibt die Gültig­keit der ande­ren Bestim­mun­gen hier­von unbe­rührt. An die Stel­le der unwirk­sa­men Bestim­mun­gen tritt rück­wir­kend eine inhalt­lich möglichst glei­che Rege­lung, die dem beab­sich­tig­ten wirt­schaft­li­chen Zweck am nächs­ten kommt.

 

 

GROSSHANDEL

An der Löder­bur­ger Bahn 2
39418 Staß­furt

Tel.: 03925/281607

Öffnungs­zei­ten:
Mo-Fr: 9.30 Uhr — 18.00 Uhr
Sa: 10.00 Uhr — 13.00 Uhr

MAGDEBURG

Halber­städ­ter Str. 85
39112 Magde­burg

Tel.: 0391/5558922

Öffnungs­zei­ten:
Mo-Fr: 11.30 Uhr — 18.30 Uhr
Sa: 10.00 Uhr — 14.00 Uhr

STASSFURT

An der Löder­bur­ger Bahn 2
39418 Staß­furt

Tel.: 03925/281607

Öffnungs­zei­ten:
Mo-Fr: 9.30 Uhr — 18.00 Uhr
Sa: 10.00 Uhr — 13.00 Uhr